FORSCHUNG – Aus Pflanzen können Chemikalien produziert werden

In ABC für Natur und Grüne Innovationen by Office0 Comments

Nach den ersten Pilotprojekten gewinnt das Konzept von Bioraffinerien nun immer mehr an Bedeutung. Eine Bioraffinerie ist eine Raffinerie, in der Biomasse zu verschiedenen Produkten verarbeitet wird, vergleichbar mit einer Erdölraffinerie, in der der komplexe Rohstoff “Erdöl” in einzelne Komponenten getrennt wird. In einer Bioraffinerie werden aus dem Rohstoff “Biomasse” durch verschiedene chemische Verfahren zum einen stoffliche Produkte erzeugt (Nahrungs- oder Futtermittel, Chemikalien für die chemische Industrie), und zum anderen kann Energie (in Form von Kraftstoffen, Strom, Wärme) erzeugt werden.

Holz, Stroh, Gras. Aus Pflanzen können Chemikalien produziert werden!

In der grünen Bioraffinerie wird aus Gras ein Saft gepresst, der große Mengen an interessanten Stoffen enthält (“Presssaft”). Die feste Fraktion (“Presskuchen”), enthält vor allem Fasern, die zu Dämmstoffen oder Platten verarbeitet werden können. Gerade für Österreich kann die grüne Bioraffinerie sehr wertvoll sein: wegen des Strukturwandels der landwirschaftlichen Betriebe werden viele Wiesen nicht mehr bewirtschaftet und verwalden als Folge – das Landschaftsbild verändert sich. Wenn das Gras aber auf eine andere Weise genutzt werden kann, gibt es weiterhin einen Anreiz zur Bewirtschaftung.

Der komplette Artikel Bioraffinerien – 100 Prozent der Pflanzen verwerten (zum Download als PDF).

Quelle: FORSCHUNG, Martin Kugler

Schöne Woche!
Euer ABC House Team

Mehr ABC für dich:

Leave a Comment