Das BSkyB Fernsehstudio geht mit leiser und natürlicher Belüftung voran

In ABC für Deinen Arbeitsplatz by Office0 Comments

Ein faszinierendes Gebäude

Fernsehstudios müssen luftdicht und gegen Geräusche hermetisch abgeschlossen sein – die Sprecher dürfen nicht durch eine Belüftungsanlage, die in der Ecke rattert, gestört werden. Die Fenster können nicht geöffnet werden, der übliche Aufbau ist ein lokalisierter “Raum-im-Raum”, der auf Lagern innerhalb des Hauptstudios sitzt.

BSkyB geht mit gutem Beispiel voran!

British Sky Broadcasting (kurz BSkyB) ist der größte Anbieter von Pay-TV in Großbritannien und Irland. Im neuen Produktionszentrum in Osterley, Middlesex, hat das Architekturbüro “Arup Associates” das weltweit erste Studio mit natürlicher Belüftung für rund 257 Millionen Euro (£233 million) umgesetzt.

Declan O’Carroll, Arup’ s globaler Architekt: “Der Luftdruck im Studio wird reguliert, und Luft wird durch Lüftungsöffnungen nach innen gezogen und verteilt.”

Die Luft bewegt sich durch Lüftungsöffnungen im Straßenniveau in einen akustisch gedämmten Raum mit einem Meter Höhe unterhalb des Studios, und kommt über Anschlüsse im Fußboden und in den Wänden in die Studios hinein. Wenn die Luft durch die Studiobeleuchtung erwärmt ist, steigt sie auf und entweicht durch Lücken in der Decke in den Kamin – dabei wird die kühle Luft von der draussen nach innen gezogen.

Quelle: www.wired.co.uk

Könnte dies das Ende für hitzköpfige Nachrichtensprecher sein? ;_)

Euer ABC House Team

Mehr ABC für dich:

Leave a Comment