Das Haus ABC: D – Das Dach der Zukunft

In ABC für Dein Zuhause, ABC für Natur und Grüne Innovationen, ABC House BAU Zukunft - Blog by Office0 Comments

Das Haus ABC: in dieser neuen Blog-Kategorie zeigen wir Dir innovative Ansätze von A bis Z, zum Thema HausBAU. Wie immer geben wir Dir gute Tipps und zeigen Dir viele Möglichkeiten, um Dein Leben einfacher und angenehmer zu gestalten.

Heute mit D – Das Dach der Zukunft

Der Garten auf dem Dach wird immer beliebter – ob einfacher Bewuchs oder das eigene kleine grüne Paradies!

Das Dach im Allgemeinen: Das Dach ist mehr als der obere Abschluss eines Gebäudes, das zusammen mit den Wänden den Aussenraum von Innenraum trennt. Es schützt vor der Witterung, es gibt Schutz vor Wind und Regen, es soll schwere Stürme aushalten, Hagel standhalten, schön aussehen, nicht teuer sein, und zumindest 50 Jahre halten.

Ein Dach, das zukunftsfähig sein will, schützt aber nicht nur die Bewohner, sondern idealerweise auch unser Klima. Daher gilt bei der Wahl des Bedachungsmaterials: Je kleiner der CO2-Fußabdruck, desto besser. Die Hauptursache liegt in den verschiedenen Herstellungsprozessen, die sich in punkto Energieaufwand gravierend voneinander unterscheiden. Die beste Basis besitzen Materialien, die ausschließlich natürliche Rohstoffe in sich vereinen und daher als baubiologisch empfehlenswert eingestuft werden.

Dachtypen: Von einem Steildach spricht man, wenn sich die Neigung der Dachflächen zwischen 5° und 80° bewegt. Wenig geneigte Dächer (zwischen 5° und 30°) müssen mit Blech oder Platten gedeckt werden. Ab Neigungen über 30° können klassische Dachziegel verwendet werden. Die traditionelle Ausführung eines Steildaches ist das Kaltdach (nicht ausgebauter Dachraum, Wärmedämmung auf dem Boden des Dachgeschosses). Wenn die Dachhaut direkt an die Wärmedämmung grenzt, handelt es sich um ein Warmdach, praktisch alle Flachdächer. Bei einem Umkehrdach liegt die Wärmedämmung oberhalb der Abdichtung und schütrzt diese vor mechanischen Beschädigungen.

Energiesparen und Energiegewinnen mit deinem Dach:

  • Dachsanierung, Wärmedämmung: Gut gedämmt ist doppelt gespart! Viele Hausbesitzer schieben den Gedanken an eine Dachsanierung immer wieder vor sich her. Die offensichtlichen Mängel sind zu klein, um den finanziellen Aufwand zu rechtfertigen. Dabei zeigt sich, dass die erwarteten Kosten oft überschätzt werden und dass mit einer intelligenten Lösung die Dachrenovierung einfach und problemlos abläuft. Doch die Tatsache, dass unsanierte Dächer den Energieverbrauch kontinuierlich nach oben schrauben, wird häufig völlig vernachlässigt. Bis zu 25% der Wärmeenergie können sich durch ein schlecht gedämmtes Dach ungenützt verflüchtigen!

    Jetzt mit unserem Produkt ThermoWand dämmen und die Wärme intelligent über den Tag hinweg im Dach speichern und in der Nacht wieder zurückgewinnen!:

  • Vergleich mit einem Klimaanlagensystem nach 5 Jahren:

    Klimaanlage für 75 m2
    System für 75 m2 (incl. Inbetriebnahmekosten) 4.500,- Euro
    +Jährliche Wartungsarbeiten 100,- Euro
    +Zusätzliche Energiekosten pro Jahr 640,- Euro
    Gesamtkosten inkl. USt. für 5 Jahre 8.200,- Euro
    75 m2 ThermoWand
    75 m2 installiert 8.000,- Euro
    -Heizkosten-Ersparnis mit ThermoWand pro Jahr 50,- Euro
    Gesamtkosten inkl. USt. für 5 Jahre 7.750,- Euro
    Ersparnis durch die Anschaffung, nach 5 Jahren 450,- Euro
    Ersparnis jedes weitere Jahr 790,- Euro
    Ersparnis für die Umwelt jedes Jahr
    1/2 Tonne CO2
  • Solarthermie: Nicht nur beim Energiesparen führt der Weg übers Dach. Immer mehr Häuslbauer nützen ihr Dach auch zur Energiegewinnung. Die Sonne schenkt uns unerschöpflich und kostenlos Energie. Thermische Solaranlagen wandeln die Strahlungsenergie der Sonne in Wärme um und können im Wohnbaubereich nur für Warmwasserbereitung oder auch für Warmwasserbereitung und eine Unterstützung der Heizanlage eingesetzt werden. Hochwertige Solar-Sets mit einfach montierbaren Kollektoren liefern genügend Sonnenenergie, um bis zu 70% des jährlichen Warmwasserbedarfs abzudecken. Einige wenige Grundregeln sind zu beachten: die Sonnenkollektoren sollen unter einem bestimmten Mindest-Neigungswinkel und einer Ausrichtung möglichst  nach Süden montiert werden. Es soll möglichst ganzjährig kein Schatten auf sie fallen. Als Standort der Solaranlage kommen Dächer, Fassaden und Freiaufstellung in Frage. Die Photovoltaik ist ein Teilbereich der umfassenderen Solartechnik, die auch andere technische Nutzungen der Sonnenenergie einschließt.Rechenbeispiel: Solaranlage zur Warmwasseraufbereitung
    (Quelle: wohnnet.at)

    Kosten (6m² Kollektorfläche, 300 Liter Solarspeicher)
    Kollektorset + Speicher + Solaramaturen 3.300,- Euro
    Montage 1.550,- Euro
    Zusatzmaterial 400,- Euro
    Gesamtkosten inkl. MWSt. 5.250,- Euro
    Landesförderung (25% durchschn.)* – 1.313,- Euro
    Gemeindeförderung (10% durchschn.)* – 525,- Euro
    Steuerersparnis (Sonderausgabe) – 300,- Euro
    Einsparung, Dachziegel, vorh. Speicher – 550,- Euro
    Ersparnis bei der Anschaffung 2.688,- Euro
    verbleibende Kosten für den Hausbesitzer 2.562,- Euro

    *Förderungen entsprechend dem Österreich-Durchschnitt angesetzt. Angaben können daher im Einzelfall von dieser Modellrechnung abweichen.

    Die Einsparungen im Betrieb

    Ersparnis (6m² Kollektorfläche, 300 Liter Solarspeicher)
    Sonnenenergie 2.400 kWh/Jahr* kostenlos
    entspricht ca. 400l Öl* 320,- Euro
    oder ca. 343m³ Gas* 205,- Euro
    oder ca. 850kg Pellets* 170,- Euro
    oder ca. 2.400 kWh Strom* 312,- Euro
    Ersparnis im Betrieb jedes Jahr
    170,- bis  320,- Euro
    Ersparnis für die Umwelt: 1 Tonne CO2

    Das Solarspeicher-System rentiert sich also, je nach Alternative (Pellets- bis Ölheizung) innerhalb von 15 bis 8 Jahren!

    * Ölpreis angenommen mit 0,80 €/Liter, Gaspreis mit 0,6 €/m³, Pelletspreis mit 0,2 €/kg, Strompreis mit 0,13 €/kWh. Kesseljahresnutzungsgrad 60% bei Öl und Pellet, 70% bei Gas, Solarertrag ca. 400 kWh/m² bei Wassererwärmungsanlage.

  • Photovoltaik: Photovoltaik ist eine bekannte und anerkannte Möglichkeit, um umweltfreundlich Strom zu erzeugen, und bedeutet die direkte Umwandlung von Strahlungsenergie, vornehmlich Sonnenlicht, in elektrische Energie, den Solarstrom. Im Gegensatz zu anderen umweltfreundlichen Stromerzeugungsanlagen wie Windkraftwerke, Wasserkraftwerke oder Biomasse-Dampfkraftwerke, kann ein Photovoltaik-Sonnenkraftwerk schon im kleinen Maßstab sinnvoll eingesetzt werden. Die Bedingung ist eine geeignete Dachfläche, die mit einem Sonnenkraftwerk ausgestattet werden kann. Man unterscheidet den Aufbau einer Photovoltaik Anlage nach ästhetischen Grundsätzen: werden die Module auf das Dach montiert, spricht man von einer additiven Photovoltaik Lösung. Verschmelzen die Module mit der Dachhaut zu einer Einheit spricht man von einer integrativen Lösung also von Gebäude integrierter Photovoltaik – GIPV.

Bekannte Dach-Anbieter:

www.prefa.at – “Das Dach, stark wie ein Stier!”: Wie kein anderes Unternehmen hat sich die PREFA Aluminiumprodukte GmbH in den letzten 60 Jahren mit der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Dach- und Fassadensystemen aus Aluminium auch über die österreichischen Ländergrenzen hinweg einen Namen gemacht.

www.bramac.at -“Sag’ Bramac zum Dach”: Für die Produktion eines Bramac Dachsteins wird deutlicher weniger Energie benötigt als beim Brennen eines Dachziegels. Da bei der Herstellung von Dachsteinen nur der Zement-Anteil gebrannt werden muss, fällt sein CO2-Fußabdruck im Vergleich zu anderen beliebten Bedachungsmaterialien um bis zu 50% kleiner aus.

www.tondach.at -“Unter dem Schutz der 4 Elemente”: Mit einer nachgewiesenen Lebensdauer von mehr als hundert Jahren halten Ziegel die Spitzenposition unter den Bedachungsmaterialien. Langfristig besonders günstig ist das Dach eines Hauses, dessen Konstruktion und Eindeckung einen Bruchteil der reinen Baukosten betragen.

www.eternit.at – “Sicherheit für viele Jahre”: Der Anbieter mit Sitz in Vöcklabruck/ Oberösterreich, ist als österreichischer Traditionsbetrieb Marktführer für alle Produkte rund ums Dach mit Spitzenprodukten für Dach und Fassade, produziert in modernsten Werken in internationaler Top-Qualität.

Dein ABC House-Team

Registriere Dich jetzt und wir senden Dir unseren Newsletter mit allen aktuellen BlogPosts, Angeboten und Events während Du schläfst! ABC House Newsletter Abonnenten erhalten TOP Angebote noch früher UND bis zu minus 50% Coupons für unseren ABC Shop!

Mehr ABC für dich:

Leave a Comment