Gewächshäuschen1

ABC House pflanzt die ersten Bäume

In ABC für Natur und Grüne Innovationen, Generationenprojekte, Produkte, ThermoWand News by Madeleine Brunner0 Comments

Nun ist es soweit, wir pflanzen die ersten echten Bäume – folgende Samen werden bald bei uns eintreffen: Zirbe, Fichte, Hainbuche und Weißtanne.

20.000 Bäume in einem Jahr zu pflanzen ist die Idee – aus dieser Vision sind unsere sogenannten Generationenprojekte entstanden. Das sind Projekte für den Lebensraum der Zukunft, also für die kommenden Generationen und damit unsere Kinder. Laufende Projekte findest du in unserer Facebook Gruppe – tritt bei und unterstütze unsere Vision!

vl. Hainbuche – Zirbe – Weißtanne

ABC House steht auch mit unseren Produkten für grüne Innovationen, denn für jeden verbauten m² ThermoWand wird CO2 eingespart. Die CO2 Einsparung von 2m² ThermoWand ist so groß, als würde man einen Baum pflanzen.

Unterbringung unserer Bäume – Das erste “Lebensbaumhaus”:

In der Zwischenzeit werden die Gewächshäuschen für unsre Bäume vorbereitet, damit die Samen besser keimen und wachsen können. Da die Gewächshäuschen (erhältlich bei IKEA – siehe Bild) ein bisschen klein sind, werden wir sie zu einem großen Gewächshaus zusammenbauen um genug Platz zu schaffen. Ein erster Schritt in Richtung unserer Vision Lebensbaumhaus (Video).

Unsere Gewächshäuschen

Kokosnusserde

Das Substrat

Als Substrat verwenden wir gepresste Erde aus Kokosfasern und Kokosschale, ein nachwachsender nachhaltger Rohstoff. Man begießt sie einfach mit etwas Wasser und lässt sie aufquellen.

Mit dieser Erde befüllen wir kleine Anzuchtpaletten, auf der sich 104 einzellne Zellen befinden und damit Platz bieten für rund 100 kleine Baumsetzlinge.

Unsere Bäume und ihre Bedürfnisse

    Die Zirbe

  • ist eine ausgesprochen Widerstandsfähige Pflanze
  • sie braucht nur wenig Licht um wachsen zu können
  • sie schafft es sogar in Rohhumus zu keimen
  • Auch niedrigere Temperaturen sind kein Problem

Die Zirbelkiefer, bei uns liebevoll Zirbe genannt, ist ein weiches, unglaublich wohlriechendes Holz das bei vielen Leuten sehr beliebt ist.

Sie gilt als frosthärtester Baum der Alpen, denn sie kann bis zu -43°C problemlos überstehen. Jedoch dauert es um die 40 Jahre(!) bis ein Zirbenbaum zum ersten mal Früchte trägt.

vl. Zirbe – Hainbuche

    Die Hainbuche

  • kann im Herbst durch Samen vermehrt werden, jedoch ist zu beachten das getrocknete Samen noch nach bis zu einem Jahr auskeimen können
  • ist ein Flachwurzler und man sollte deshalb darauf achten, dass die Erde um den Baum herum nicht austrocknet
  • sie mag Halbschatten, zu große Sommerhitze verträgt sie eher schlecht
  • in den ersten 3 Jahren sollte man sie mit Humus düngen, so bekommt sie alle Nährstoffe die sie für das Wachstum braucht

    vl. Weißtanne – Fichte

    Die Fichte

  • die Keimung dauert um die 3-4 Wochen
  • sie mag Sonne oder leichter Schatten
  • sandiger, toniger Boden, locker lehmhaltig
  • feuchter Boden
  • feuchte Luft ist vorteilhaft
    Die Weißtanne

  • sie mag Schatten
  • sandige, tonige Böden
  • feuchte Luft
  • feuchter tiefgründiger Boden

beim Umpflanzen

  • die kleinen Pflänzchen nicht zu früh Umtopfen -> erst im Herbst oder Frühjahr
  • mindestens ein halbes Jahr vor dem Umtopfen warten
  • spätestens bis Mai und erst wieder Mitte September ins Freiland setzten oder Umtopfen

Die Keimung

Jeder Samen kommt in eine eigene Zelle und muss am Anfang, bis zur Keimphase stehts gut feucht gehalten werden, da die Kerne in der Regel sehr trocken sind. Denn um keimen zu können braucht der Kern Wasser, Wärme und Sauerstoff – nur so kann die Kernruhe überwunden werden und der Stoffwechsel in Gang gebracht werden. Vorallem die richtige Temperatur ist von großer Bedeutung für die Keimung.

Keimung von Ginkgo biloba

Sehr harte Kerne nehmen die Feuchtigkeit nur sehr schwer und langsam auf, also legt man sie vor dem Aussäen für einige Stunden in ein Wasserbad um die Keimung zu beschleunigen.

Weitere Informationen über die Keimung findest du hier

Vorgehensweise für optimale Keimung

  • die Samen für einige Stunden im Wasserbad einweichen
  • die Samen entweder auf Watte oder feuchter Erde ankeimen lassen oder direkt jeden Samen in eine eigene Zelle der Anzuchtpalette geben
  • ins Gewächshaus oder auf das Fensterbrett stellen
  • stehts gut feucht halten und auch den Innenraum des Gewächshauses regelmäßig mit Wasser einsprühen
  • Warten und beobachten

Bald werden die ersten Samen bei uns eintreffen – wir halten euch wie immer am Laufenden! Schon unseren letzten Blog gelesen: 7 fesselnde Baumfakte

ABC House ist dein Partner für deinen Lebensraum der Zukunft!
Dein ABC House-Team

Mehr ABC für dich:

Leave a Comment