Hitzefestung statt ungewollter Sauna Dank Gelungener Architektur

In ABC für Dein Zuhause, ABC für Natur und Grüne Innovationen, ABC House BAU Zukunft - Blog, News, Produkte, ThermoWand News by BlogLeave a Comment

Sommer, Sonne, Sonnenschein – am besten im Strandbad, oder am Meer mit einem leckeren Eis.
Entgegengesetzt dieses Urlaubsfeelings ist es in den meisten Häusern und Wohnungen nicht so angenehm. Kaum wird die Tür oder das Fenster am Tag geöffnet verflüchtigt sich jegliche Kühlung nach draußen.

Schuld an dem Ganzen sind hauptsächlich die Klimaerwärmung, aber auch die Stadtplanung. In Wien z.B. sind die horizontalen Flächen zu hoch versiegelt. Kommt dies mit zu wenig Grün- und Wasserflächen zusammen entstehen richtige “Hitzeinseln”, durch die Luft nicht mehr durchkommt. Aber schon die richtigen Fassaden – oder Dachfarbe könnte Abhilfe schaffen.

Architektur und Planung

Favorisiert sollte hier die Farbe Weiß werden – helle Flächen reflektieren die Sonnenstrahlen stärker und geben die Wärme dadurch schneller ab.
Viele Architekten, Immobilienentwickler und Forscher experimentieren seit Jahren an verschiedenen Lösungen für sommertaugliche Wohnräume. Das bedeutet, dass bestimmte Grenzwerte nicht überschritten werden dürfen. Mit dem Projekthaus A 2017 hat z.B. Helmut Poppe von Poppe prehal Architekten gleich mehrere hitzeeffektive Lösungen umgesetzt:

© Bild: Poppe Prehal Architekten Walter Ebenhofer


Das Haus verfügt über sehr viel Speichermasse, wodurch die bestehende Temperatur im Wohnraum gehalten werden kann und im Sommer wird der Innenbereich zusätzlich mit einer Deckenkühlung temperiert, die mit kalten Wasser funktioniert, das durch Rohre geleitet wird.
Weiters ist der Vorsprung des Beton-Daches 3 m tief, wodurch die Benutzung eines Sonnenschutzes entfällt. Im Sommer steht die Sonne so hoch dass sie die Fenster nie berührt und im Winter erreichen die flachen Sonnenstrahlen den Wohnraum und wärmen diesen auf.

Natürliche Kühlung

Die nächste Form der Haus Kühlung nennt sich Geocooling. Dabei werden Pfähle ins Erdreich gebohrt und die Erdwärme entzogen. Diese kühlt aus und die Fußbodenheizung wird zur Fußbodenkühlung.

Abgesehen von bestimmten Wohnraum Konstruktionen ist es auch wichtig zu begrünen  – besonders in Stadtgebieten. Umso mehr grüne Oasen gebaut werden umso kühler wird die Luft in der Stadt werden, da die Bäume die Luft filtern (Kühlung von bis zu 13 Grad) und die unerträgliche Hitze somit stoppen.

In Wien zum Beispiel ist geplant, dass 20% aller geeigneten Gebäude in Innerfavoriten bis 2022 begrünt werden.
Zukünftig wird wahrscheinlich so gebaut werden müssen, das Gebäude nicht mit Technik überladen sind.

Zusammenfassend ist also die richtige Planung in Kombination mit der Natur die wohl beste Lösung. Die Welt braucht Häuser die Wohlbefinden ermöglichen, – auch an Hitzetagen.

Wir wünschen Euch einen Top Sommer, ausreichend Regen und kühle Nächte!
Euer ABC House Team

Registriere Dich jetzt und wir senden Dir unseren Newsletter mit allen aktuellen BlogPosts, Angeboten und Events während du schläfst! ABC House Newsletter Abonnenten erhalten TOP Angebote noch früher UND bis zu minus 50% Coupons für unseren ABC Shop!

Quelle: kurier.at

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.