Vier Wände für die Welt

In ABC für Natur und Grüne Innovationen, Generationenprojekte, News by BlogLeave a Comment

Wohnen mit preiswerten und adäquaten Lösungen ist weltweit gefragt, auch mit einem geringen Einkommen. Dauerhaft experimentieren innovative Unternehmen auf der ganzen Welt daher mit verschiedenen Materialien, Designs und Finanzierungskonzepten.

Quelle: corporAID Magazine

Dream Home Kambodscha

Weltweit gibt es Millionen von unfreiwilligen „Nesthockern“, da die Kosten für Grund und Wohnung ins Unermessliche steigen. Einen guten Lösungsansatz dazu hatte der 31-jährige Kambodschaner Kongngy Hav. Er ist Gründer des Unternehmens „My Dream Home“, dass es Menschen mit geringeren Einkommen erlaubt sich solide schöne Unterkünfte zu bauen. Dazu entwickelte er leicht zusammenbaubare Lego-Ziegelsteine aus Erde, Sand, Wasser und Zement Dichtmittel, die umweltfreundlich sind und nicht gebrannt werden müssen. Verkauft wird nachdem „Robin Hood System“ – besser gestellte Käufer zahlen mehr und bringen damit gleichzeitig den billigeren Preis für die Armen ein. Mit guter Planung kann eine ganze Familie somit ein kleines zweistöckiges Haus um ca. 5000 $ errichten, was ein Drittel von dem üblichen Preisen ist. Solche Innovationen werden in Kambodscha dringend gebraucht, da allein bis 2030 das Land laut Regierungsangaben bis zu 1,1 Millionen neue Häuser benötigt.

Gute Wohnlösungen werden auf der ganzen Welt gesucht, denn laut Statistik wird sich die Zahl der heimatlosen bis 2050 sogar verdreifachen. In Afrika, welches sich zurzeit sehr dynamisch entwickelt, werden jetzt schon standardisierte Wände, Türen, Fenster und Dachplatten aus Hart-PVC produziert und für die Montage auf einem Betonfundament vorbereitet. Ein erdbeben- und hurrikansicheres Einfamilienhaus, mit einer Lebensdauer von mehr als 100 Jahren, steht so in wenigen Tagen.

Dream Home Kolumbien

Ein Unternehmen, dass sich gleich zwei Weltproblemen angenommen hat ist das Start-up „Conceptos Plasticos“ aus Kolumbien. Unter der Leitung des Architekten Oscar Méndez werden weggeworfener Plastikmüll, so wie alte Reifen zu Ziegeln und danach zu preisgünstigen und erdbebensicheren Häusern. Auch diese Methode funktioniert nach dem Lego-Prinzip und erbaut sich in wenigen Tagen.

Die Anfragen häufen sich und doch ist die Akzeptanz des PVC-Massivhauses es nicht immer auf Anhieb gegeben. Viele setzen noch immer auf das Ziegelstein- und Mörtelhaus. Doch auch zu diesem lassen sich Upgrades machen, wie z.B. ein neuer Boden, ein neues Dach, oder ein zusätzliches Zimmer mit nur geringen finanziellen Mitteln.

Dream House zum leistbaren Preis für die ganze Welt

Auf dies setzt seit 1998 auch der Zementkonzern „Cemex“. Der Handel mit innovativen Häusern in der unteren Preiskategorie ist seit 2004 profitabel und ermöglicht die Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen und Entwicklungsbanken sowie den Export des Konzepts.

Bis 2030 sollen „Affordable housing“-Programme 25 Millionen Menschen erreichen. Nur einen nicht: Kongngy Hav aus Kambodscha, denn sobald er sich Grund und Boden leisten kann, wird er mit seinen eigenen Ziegeln bauen.

Wir wünschen Euch einen Top Sommer!
Euer ABC House Team

Registriere Dich jetzt und wir senden Dir unseren Newsletter mit allen aktuellen BlogPosts, Angeboten und Events während du schläfst! ABC House Newsletter Abonnenten erhalten TOP Angebote noch früher UND bis zu minus 50% Coupons für unseren ABC Shop!

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.